Moderation, Entertainment, Unerklärliches

Vita

Geboren und geblieben bin ich in der Hochburg des Frohsinns und Humors: Hannover. Mein Lebensweg wurde bereits sehr früh bestimmt: mit dem Weihnachtsgeschenk meiner nichts ahnenden Eltern, dem Zauberkasten "Der Zaubermeister" mit „60 Tricks von 6 bis 60“.
Große Premiere feierte ich damit auf der Abschlussfeier meiner Grundschule. Ob den ganzen Eltern damals Begeisterung, Rührung oder Mitleid die Tränen in die Augen trieb, kann ich heute nicht mehr sagen...
Der Zauberkasten entwickelte sich zu einem Koffer mit richtigen Tricks und ich zauberte auf vielen Kindergeburtstagen. Das war eine großartige Lehrzeit, ganz nah dran sitzende Kinder sind sehr direkt und ehrlich! Meine erste richtige Gage: 10,- DM und zwei (!) Stück Kuchen – mit Sahne. 

©privat
©radio ffn

Nach meinem Volontariat beim niedersächsischen Radiosender „radio ffn“, Ende der 1980er Jahre, arbeitete ich dort weiter als freier Redakteur und Moderator. Nebenbei lief das Studium "angewandte Kulturwissenschaften" – zumindest vier Semester lang; das reicht  heute bei manchen Politikern schon für einen Doktortitel in der Vita. Von mir aus nennen Sie mich jetzt halt "Dr. Desimo", wenn Sie unbedingt wollen...

Oft war ich in Varietés engagiert, vom Stuttgarter "Friedrichsbau" zum Frankfurter "Tigerpalast". Sogar als "einer der stilbildenen Moderatoren des neuen deutschen Varietés". Zugegeben, das Lob kam vom GOP Hannover, das war damals mein "zweites Wohnzimmer" (und wird immer Heimatbühne bleiben). Erst moderierte ich dort ganz klassisch als Conferencier der Nummernprogramme - später war ich dann für einige Jahre kreativer Kopf und Co-Regisseur bei eigenen Konzeptshows. Das war eine hervorragene Schule!

©Toofan Hashemi
©HR
©WDR
©Sat.1

Und ich habe viel für TV moderiert -  u.a. ARD-Varietépreis „Traumtänzer“, SAT.1 Frühstücksfernsehen,  , NDR „Comedy Gala“, den täglichen WDR Talk "Verdammt lang her" oder auch die SAT.1 Event-Show „Halli Galli“.

Von 1990 bis 1999 stand ich als Teil des Zauberer- und Comedytrios Plebsbüttel auch auf internationalen Bühnen – als „Weltmeister der Comedy Magic“ wurden wir bis nach Las Vegas engagiert. 

©Plebsbuettel Comedy
©Nicolaj Georgiew

In Schubladen lasse ich mich nicht gerne stecken, aber zumindest habe ich zwei Spezialgebiete: In der Kleinkunst- und Comedyszene bin ich als Performer und Organisator unterwegs; für Galas und Firmenevents wiederum als Moderator und Entertainer - sehr gerne gemeinsam mit den Zuschauern als Partner.

Zahlreiche Veranstalter laden mich jedes Jahr aufs Neue ein, ein schönes Kompliment. So moderiere ich jährlich den Schwerter Kleinkunstpreis, den Conti Tire Award, bei EDEKA der U 21 Award, den Niedersächsischen Medienpreis.

©Fahrgastfernsehen

Als Zauberer habe ich im Fernsehen Wigald Boning und Gaby Köster schweben lassen und von Sonya Kraus die Gedanken gelesen – sie dachte übrigens an Schuhe...
Ich war Gast bei  Ingo Appelt, Markus Lanz und damals schon bei einem meiner Vorbilder aus der Kindheit: Showgroßmeister Rudi Carell (✝2006), den Spaziergang in seinem Garten werde ich nicht vergessen.
Heute bin ich vor allem "live on stage": seit mehr als 15 Jahren als regelmäßiger Gastgeber des Quatsch Comedy Live-Clubs (Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart – auch mal Zürich und Hong Kong) ...

©Biene
©Joachim Giesel

...und kontinuierlich auf meiner eigenen Comedy- und Kabarettbühne, denn seit 2002 organisiere ich mein Projekt: „DESiMOs spezial Club“. Grandiose Gastspiele - also "große Kleinkunst" - und die MIX-SHOW mit Überraschungsgästen laufen monatlich montags um 17.30 Uhr (!) und um 20.15 Uhr! Oft sind die 200 Plätze im Apollo-Kino Hannover-Linden ausverkauft.
Der Club verleiht jährlich im großen Rahmen den Publikumspreis „sPEZiALiST“  – mit bisherigen Preisträgern wie Sascha Grammel, Christian Ehring, Sascha Korf, Helge & das Udo, Hennes Bender, Martin Zingsheim, Topas, Carrington-Brown, Tobias Mann, Bodo Wartke.
Seit 2005 organisieren mein team und ich den Club auch regelmäßig in Braunschweig, im KulturKlub Bad Harzburg und zunehmend auch auf Tour als Gastspiel (u. a. CD-Kaserne Celle, Hallenbad Wolfsburg, Theater Nienburg etc.).
Im Oktober 2012 feierten wir mit dem Spezial Club unser 10-jähriges Jubiläum mit Starbesetzung im Theater am Aegi in Hannover. Die Veranstaltung wurde  erfolgreich im NDR Fernsehen übertragen. Zum 15. Jubiläum im Herbst 2017 sind es sogar zwei Shows "live on tape".

©Sybille Mollzahn
©privat

In den vielen Bühnenjahren durfte ich manche Auszeichnung entgegennehmen: Vor allem mit dem Plebsbüttel-Trio den Weltmeistertitel der Zauberkunst im Bereich „Comedy Magic“ (1994 in Japan), 1996 waren wir „Magier des Jahres“ im „Magischen Zirkel“ und 2006 gab es für mich Solo den Westspitzen-Preis in Aachen als bester Stand Up-Comedian. Bereits 1999 erhielt ich die Auszeichnung als „Most Creative Act“ bei den Magic Masters in Las Vegas. Und "Deutscher Meister der Sprechzauberkunst" war ich auch. Sämtliche Trophäen bewahre ich liebevoll und staubfrei im Umzugskarton irgendwo im Backstage auf.

Denn: der Blick geht nach vorn. Im Vordergrund steht für mich, meinen Zuschauern immer aufs Neue eine anspruchsvolle Show, überraschende magische Momente und einfach gute Unterhaltung zu bieten.

©Thomas Kröger

©Nikolaj Georgiew